top of page

Erste Biosolaranlage in Dänemark mit Over Easy Solar


Over Easy Solar ist stolz, die erste Biosolardachinstallation in Dänemark bekannt zu geben. Dieses bahnbrechende Projekt in der Kläranlage Mølleåværket, etwa 10 km nördlich des Stadtzentrums von Kopenhagen, kombiniert vertikale Solarmodule mit einem grünen Sedumdach, ein Konzept, das zum ersten Mal in Dänemark eingeführt wird.


Installation vertikaler Solarmodule auf Gründächern in Dänemark


In Zusammenarbeit mit Lyngby-Taarbæk Forsyning und Nature Impact, Das Projekt von Over Easy Solar ist nicht nur eine Installation; Es ist eine neue Referenz auf dem dänischen Markt und eine Untersuchung der Auswirkungen des lokalen Klimas auf ihre Technologie.


„Wir freuen uns, Teil dieses Projekts zu sein, das modernste Solartechnologie mit umweltfreundlichen Bauelementen verbindet.“ „Gemeinsam mit Nature Impact und Over Easy Solar streben wir danach, ein Modell für die Erzeugung grüner Energie zu entwickeln, das weltweit reproduziert und umgesetzt werden kann“

sagt Rikke Dyre Jespersen, Projektleiterin von Lyngby-Taarbæk Utility, in einem Interview mit Bygtek.dk .


Die Anlage umfasst 44 Solareinheiten mit einer Leistung von 200 Wp und wird voraussichtlich etwa 8.600 kWh pro Jahr erzeugen. Das innovative Design ermöglicht die Koexistenz von Solarenergieerzeugung und Wasserspeicherung und demonstriert das Engagement von Over Easy Solar für einfach zu implementierende nachhaltige Solarlösungen.


Over Easy Solar bedankt sich bei seinen innovativen dänischen Kunden und betont die Bedeutung dieses Vorhabens. PV-Ingenieur Fabian Schroffenegger von Over Easy Solar kommentiert das Potenzial des Projekts:

„Wir benötigen mehr Daten, um genauere Simulationen für die Solarmodule zu erstellen.“ Ausgabe unter verschiedenen Bedingungen. Daher sind wir sehr gespannt, wie sich das System schlägt. Unsere Erwartungen an das Projekt sind hoch und die Schätzung von 8.600 kWh ist recht konservativ."

Weitere Informationen: Vollständiger Artikel in Bygtek.dk (in Dänisch).

Comentários


bottom of page